Kometen-Bezeichnungen

Nach den neuesten Richtlinien der IAU wird ein Komet auf folgende Weise benannt:

  1. Jahreszahl der Entdeckung
  2. Großbuchstabe je nach Monatshälfte¹
  3. Arabische Ziffer zur Bestimmung der Reihenfolge innerhalb des Halbmonats
  4. Vorangestellt wird (wenn bekannt) noch der Buchstabe bezüglich der Bahnart²
    Kometen erhalten den Namen ihres/r Entdecker*in, nachdem diese offiziell von der IAU bestätigt wurden. Dafür wird weiterhin die Bahnart beachtet, jedoch wird ihr eine fortlaufende Zahl vorangestellt.

¹⇒ Tabelle der Monatshälften-Bestimmung

MonatJanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
1.-15. des MonatsACEGJLNPRTVX
ab 16. des MonatsBDFHKMOQSUWY

²⇒ Es gibt 5 (bzw. 6) verschiedene Arten:
·P → periodisch = Umlaufzeit <200 Jahre
·C → Umlaufzeit >200 Jahre
·X → nicht definierbare Bahn
·D → nicht mehr existent/auffindbar
·I  → interstellares Objekt (nicht gravitativ an Stern gebunden)
·A → herausgestellt als Asteroid

Beispiele:
•C/2002 T7 ⇒ Dieser langperiodischer Komet ist der Siebte, der in der ersten Hälfte des Oktobers 2002 entdeckt wurde.
•P/2010 D1 ⇒ Dieser periodischer Komet ist der Erste, der in der zweiten Hälfte des Februars 2010 entdeckt wurde.
•116P/Wild ⇒ Dieser periodischer Komet, von Paul Wild entdeckt, ist 116., dem eine permanente Bezeichnung zugeteilt wurde.